Spar­gel­re­zepte zum Nach­ma­chen

Rezept für 4 Per­so­nen:

rote Zwie­beln
(Am bes­ten 1 – 2 Tage vor­her vor­be­rei­ten)

1 Stk. rote Zwie­bel
50 g Apfel­es­sig 5 % Säure
25 g Was­ser
25 g Honig

Zube­rei­tung:
Die rote Zwie­bel in feine Wür­fel schnei­den und in Essig, Was­ser und Honig ein­le­gen.
Kühl auf­be­wah­ren.

Kräu­t­er­sa­lat

150 g Kräu­t­er­sa­late (z.B. von STEINs Kräu­ter und Gar­ten, Mainz-​​Gonsenheim)
40 g Apfel­es­sig 5% Säure
20 g Honig
20 g Ver­jus
(ist keine Ver­jus vor­han­den, Honig und Ver­jus durch 60ml Apfel­saft erset­zen)
20 g Was­ser
6 g Salz
20 ml Trau­ben­kernöl

Zube­rei­tung:
Den Kräu­t­er­sa­lat waschen.
Für die Mari­nade Apfel­es­sig, Honig, Was­ser, Ver­jus und Salz mit dem Zau­ber­stab mixen.
Zur Seite stel­len, ggf. küh­len, je nach dem wann ange­rich­tet wird

Schmand

150 g Schmand
Salz

Zube­rei­tung:
Den Schmand mit Salz abschme­cken und kalt stel­len.

Ofen­spar­gel

24 St. wei­ßer Spar­gel (z.B. von Weils Bau­ern­la­den, Mainz Fin­then)
neu­tra­les Pflanzen-​​Öl
Salz

Zube­rei­tung:
Den Ofen auf 220°C Umluft vor­hei­zen. Den Spar­gel schä­len und auf ein Back­blech legen, mit Öl beträu­feln, rol­len und danach leicht sal­zen.
10 – 12 Min­un­ten im vor­ge­heiz­ten Ofen garen.

Anrich­ten

Kräu­t­er­sa­lat mit der fer­ti­gen Mari­nade mischen.
Den Spar­gel mit­tig auf den Tel­ler geben und mit einem Teil der ein­ge­leg­ten roten Zwie­beln gar­nie­ren.
Danach den Kräu­t­er­sa­lat auf den Spar­gel geben und die rest­li­chen roten Zwie­beln als Salat-​​Topping ver­wen­den.
Zum Schluss den Schmand seit­lich auf dem Tel­ler anrich­ten und genie­ßen!

Rezept für 4 Per­so­nen:

Zuta­ten

4 Pfund Spar­gel (2kg), so frisch wie mög­lich.
(Qua­li­täts­merk­male: Weiße Schale ohne gelb-​​braune Fle­cken; Die Bruch­stelle sollte nicht ange­trock­net sein Ob Lila oder weiß ist hier nicht ent­schei­dend)
800 g Kar­tof­feln fest­ko­chend
neu­tra­les Pflanzen-​​Öl
Salz

für die Sauce Hol­lan­daise

160 g Weiß­wein
1 Stk. kleine Escha­lotte
3 Stk. Eigelb
5 g Senf (scharf)
250 g But­ter

Zube­rei­tung

Vor­be­rei­tung:
Weiß­wein mit Escha­lotte auf 40 ml ein­ko­chen. Durch ein Sieb kip­pen.
Den Spar­gel schä­len und Zur wei­te­ren Ver­wen­dung auf die Seite legen.
Ofen auf 200 Grad vor­hei­zen.

Kar­tof­feln:
Kar­tof­feln gut waschen und wer mag mit Schale, hal­biert auf ein Blech geben. (Ansons­ten Kar­tof­fel schä­len)
Mit dem Öl sei­ner Wahl beträu­feln und gut ver­mi­schen.
Zum Schluss sal­zen und 20 min in den Ofen geben.

Die Sauce:
Die But­ter für die Sauce Hol­lan­daise so lange kochen bis Sie braun wird und dann im Topf 5 min aus­küh­len las­sen.
Den redu­zier­ten Weiß­wein mit Senf den Eigel­ben und einer Prise Salz mit dem Stab­mi­xer in einem hohen Gefäß mixen.
Die noch heiße braune But­ter wird nun in klei­nen Schü­ben ein­ge­mixt.
Noch­mal mit Salz abschme­cken und fer­tig ist die Hol­lan­daise.

Der Spar­gel:
Den geschäl­ten Spar­gel zu den Kar­tof­feln auf das heiße Blech geben. In dem vor­han­den Öl leicht wäl­zen, dann Sal­zen.
Wei­tere 10 – 15 min (je nach dicke und eige­ner Vor­liebe: fest oder weich) garen.

Ser­vie­ren:
Alles zusam­men oder schön auf Tel­lern ein­zeln ange­rich­tet ser­vie­ren.

Guten Appe­tit!