Aufnahme Saxophone

Jazz & Dine

Jazz & Dine – Bossa Bossa

Foto Musiker Bossa Bossa
So. 28.07.19, 18:00 Uhr

Bossa Nova ist ein bra­si­lia­ni­scher Musik­stil, der Samba mit Jazz ver­bin­det.
Ent­wi­ckelt hat er sich in den 1960ern. Heute ist er aus dem Standard-​​Jazz-​​Repertoire nicht mehr weg­zu­den­ken.

Katja Aujesky (Gesang) und Jens Macken­thun (Gitarre) haben sich der Bossa-​​Nova ver­schrie­ben und spie­len Per­len des klas­si­schen Bossa Nova-​​Repertoires, Klas­si­ker des Jazz, aber auch stil­volle Hits der Pop­mu­sik im ele­gan­ten Gewandt des Bossa Nova.
Beide haben in Mainz ein Stu­dium für Jazz und Pop­mu­sik abge­schlos­sen und tre­ten bereits seit vie­len Jah­ren gemein­sam auf.

Katja Aujesky stu­dierte Jazz und Popu­lar­mu­sik in Mann­heim und Mainz.
Sie lebt seit 2015 in Ber­lin und arbei­tet dort als Sän­ge­rin und Kom­po­nis­tin u.A. mit ihrem eige­nen Pro­jekt, einem Mix aus Pop, Jazz und Elek­tro.
www​.kat​jaau​jesky​.de

Jens Macken­thun stu­dierte Jazz und Popu­lar­mu­sik in Mainz und Ams­ter­dam.
Als beson­ders viel­sei­ti­ger Gitar­rist ist er in zahl­rei­chen Ensem­bles im Rhein/​Main-​​Gebiet tätig und spielt bun­des­weit mit Bands aus den Berei­chen Jazz, Bossa Nova, Rock/​Pop und Klez­mer. www​.jens​ma​cken​thun​.de

Jens Macken­thun – Gitar­rist /​ Diplom Musik­leh­rer
Katja Aujesky – Sän­ge­rin /​ Kom­po­nis­tin (The Voice of Ger­many)

35,00 € p.P. für Musik und Büf­fet, exklu­sive Getränke

Jazz & Dine – NID DE POULE

Foto Jazzband
So 15.09.19, 18:00 Uhr

Begeis­tert von der Atmo­sphäre der Jazz­clubs des lin­ken Sei­neu­fers im Paris der drei­ßi­ger Jahre, spielt NID DE POULE fran­zö­si­sche Musik im „Gypsy‚N‚Roll“ Stil.

Musik, die die fran­zö­si­sche Kunst gekonnt trans­por­tiert und dabei einen wei­ten Bogen von tie­fer Melan­cho­lie bis hin zu spon­ta­ner Lebens­freude spannt. Was als Expe­ri­ment begann, erwies sich als Erfolgs­re­zept: viel Chan­son im Gypsy-​​Swing Stil, alles gewürzt mit einem Augen­zwin­kern und abge­schmeckt mit einem Schuss Rock ’n Roll – eine span­nende und reiz­volle Mischung für das Publi­kum wie für die Musi­ker, die hier ihre Poten­ziale voll aus­schöp­fen kön­nen.

Bille Kling­spor – Gesang
Frank Zin­kant – Gitarre
Gerd Rent­sch­ler – Gitarre
Jür­gen Dorn – Kon­tra­bass

35,00 € p.P. für Musik und Büf­fet, exklu­sive Getränke

(Photo by Sören Funk)

Jazz & Dine – Wir tan­zen aus der Reihe mit: Simon Kemps­ton & Rob­bie Greig

Musiker Kempston Greig Jazz & Dine
So. 01.12.19, 18:00 Uhr

Zwei ein­zig­ar­tige Talente ver­ei­nen sich in einem Akt in Mainz, um anre­gende, evo­ka­tive, ori­gi­nelle Songs in einer wun­der­bar inti­men Umge­bung zu geben. Simon Kemps­tons wun­der­schö­nes, folk­lo­ris­ti­sches Mate­rial prä­sen­tiert seine unglaub­li­che, unver­wech­sel­bare Fingerstyle-​​Gitarrenarbeit – eine auf­re­gende Mischung aus Folk-​​Barock, Blues und Klas­sik sowie sei­nem sanft nuan­cier­ten, fes­seln­den Ten­or­ge­sang. Simon ist ein inspi­rie­ren­der, poe­ti­scher Lyri­ker. Seine Live-​​Auftritte sind inten­siv und lei­den­schaft­lich, das Thema haupt­säch­lich schot­tisch, aber von uni­ver­sel­ler Anzie­hungs­kraft. Die­ses beson­dere Main­zer Kon­zert zum ers­ten Mal in Ver­bin­dung mit dem füh­ren­den schot­ti­schen Gei­gen­spie­ler, dem Gewin­ner des 2017 Niel Gow Inter­na­tio­nal Fiddle Award & BBC Young Trad Musi­cian, Rob­bie Greig, ist nicht zu ver­pas­sen.

Einer der bes­ten Singer-​​Songwriter Schott­lands“ (Sun­day Herald).
„Atem­be­rau­ben­des Talent“ (STV).
Wun­der­schöne Melo­dien, unend­lich talen­tiert “(BBC Radio 3).

www​.simon​kemps​ton​.co​.uk
www​.rob​bieg​reig​fiddle​.com

35,00 € p.P. für Musik und Büf­fet, exklu­sive Getränke

Ihre Ansprech­part­ne­rin

divider
Bild Marketingleitung Natascha Frank Atrium Mainz

Nata­scha Frank

Mar­ke­ting­lei­tung

Ihre Ansprech­part­ne­rin in allen Ange­le­gen­hei­ten des Mar­ke­tings und Ver­kaufs